Zum Menü Zum Inhalt Zur Fußzeile
Leichte Sprache / Deutsche Gebärdensprache
Außenaufnahme eines Unternehmensgebäude

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist neues Mitglied bei der Innovationsplattform ECOMAT e.V.

Als neues Mitglied bei der Innovationsplattform ECOMAT e.V. engagiert sich die Wirtschaftsförderung Bremen bei der gemeinschaftlichen Weiterentwicklung des ECOMAT als wichtigen Standortfaktor für Bremen.

Die Innovationsplattform ECOMAT e.V. widmet sich der Förderung von Forschung und Entwicklung im Bereich Werkstofftechnik, Leichtbau und Fertigungstechnologien in Bremen. Auf ihr versammeln sich die Partner des ECOMAT, die im Bremer Forschungs- und Technologiezentrum ECOMAT („Center for Eco-efficient Materials & Technologies“) gemeinsam neue Technologien im Bereich des klimaneutrales Fliegens, der innovativen Materialien, Oberflächentechnologien und der Digitalisierung erforschen.

Als Bauherrin des ECOMAT spielt die WFB in der Projektgeschichte eine zentrale Rolle und nimmt auch heute zahlreiche Aufgaben innerhalb des Forschungszentrums wahr: So betreut sie den aktiven Betrieb auf verschiedenen Ebenen, zu den Aufgaben gehören einerseits die Vermietung von Laboren und Büroräumen, die immobilienwirtschaftliche Betreuung sowie Kommunikations-, Vernetzungs- und Vermarktungsaufgaben innerhalb des Projekts.

Auch personell verstärkt die Wirtschaftsförderung Bremen seit Kurzem die Aktivitäten des ECOMAT. Mit Moritz Steinhardt als neuem Projektleiter treibt sie das Clustermanagement innerhalb des ECOMAT und darüber hinaus voran und lotet neue Kooperationen und Möglichkeiten für die Bremer Luft- und Raumfahrtbranche aus.

Die Mitgliedschaft im Verein Innovationsplattform ECOMAT e.V. ermöglicht der WFB künftig eine noch engere Zusammenarbeit mit den einzelnen Partnern und effizientere Abstimmungswege bei gemeinschaftlichen Vorhaben.

Kontakt:

Moritz Steinhardt
Tel.: +421 9600 321
Moritz.Steinhardt@wfb-bremen.de
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Bürgermeister-Smidt-Straße 101
28195 Bremen

[ Ältere News ]

1. August 2022

Pulver für den Metall-3D-Druck aus dem Baukasten

Individuelle und robusten Metallpulvermischungen – das Fraunhofer IFAM hat gemeinsam mit weiteren Partnern einen Pulverbaukasten entwickelt, der Anwender:innen im Metall-3D-Druck neue Möglichkeiten bietet.
19. Juli 2022

13 Unternehmen aus dem 3D-Druck in Bremen

Der 3D-Druck ist längst in der Industrie angekommen. Große Konzerne und kleine Manufakturen setzen auf die additive Fertigung. Eine Branchen-Übersicht (externer Link zur WFB)
13. Juli 2022

10 Flugzeuge mit Wasserstoffantrieb für Bremen

Die neu gegründete bremische Airline EVIA AERO hat einen Letter of Intent für die Lieferung von 10 Kurzstreckenflugzeugen mit Brennstoffzellenantrieb unterzeichnet.